Crystal-Clear

CrystalclearElektrophysikalisches Verfahren zur Wasserbehandlung mit algizider, fungizider und bakterizider Wirkung ohne andauernder Zugabe von Chlor oder Chlorersatzchemikalien.

Das HP Crystal-Clear-System CC setzt völlig neue Akzente in Wasseraufbereitungsanlagen für Springbrunnen, Wasserspielanlagen oder Kühlwassersystemen.

Die Technologie der CC- Anlagen basiert auf der Ionisierung des Wassers mit Silber und Kupfer. Dieses Verfahren ist von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) als wirkungsvolles Mittel zur Desinfektion anerkannt.

Das zu entkeimende Wasser strömt zwischen einem Elektrodenpaar aus einer Kupfer-Silberlegierung hindurch. Entsprechend der Einstellung an der Mess- und Regelzentrale fließt zwischen den Elektroden ein geringer Strom in Schutzkleinspannung. Hierbei werden positiv geladene Ionen an das durchfließende Wasser abgegeben. Die positiv geladenen Kupfer- und Silberionen sorgen für die Abtötung von Algen, Pilzen und Bakterien. Die Leistung der Ionenproduktion lässt sich mittels eines  12 Stufenschalters an der Mess- und Regelzentrale individuell auf die jeweilige Notwendigkeit einstellen. Die Ionenabgabe an das Wasser ist abhängig vom Ionenstrom zwischen den Elektroden.

Zusätzlich zur Ionisation sollte, je nach Anlagenkonfiguration, in periodischen Abständen, eine dosierte Menge an Aktivsauerstoff oder sonstigen Desinfektionsmitteln  zugefügt werden. Diese Zugabe hat den Vorteil, dass organische Stoffe oxidiert werden. Gleichzeitig wird die Desinfektionswirkung der Kupfer- und Silberionen erhöht.
Zudem wird einer Resistenzbildung entgegengewirkt, da Kupfer und Silber als auch Aktivsauerstoff die Zellfunktion der Mikroorganismen auf unterschiedliche Art und Weise beeinträchtigen. Die Zugabe von Resistenz blockierenden Mitteln kann manuell oder je nach Anlagenkonfiguration auch automatisch erfolgen.

Zur einwandfreien Funktion der CC- Anlage ist ein PH Wert von 7,2 bis 7,6  notwendig. Gegebenenfalls muss eine PH-Regelanlage vorgesehen werden.

Jedes CC-System wird individuell konfiguriert und genau auf die anlagenrelevanten Bedürfnisse abgestimmt.

Nach der Installation und Kalibrierung läuft das CC System völlig selbständig und benötigt keine kontinuierliche Wartung. Die Kupfer-Silber-Elektroden müssen bei durchschnittlichem Gebrauch nach ca. 3 - 5 Jahren gewechselt werden.

Das CC- System funktioniert sowohl für Innen- als auch Außenbrunnenanlagen in jeder Größe und Konfiguration. Durch das nachhaltige Desinfektionsverfahren bleibt das Wasser über lange Zeit, ohne Zugabe von Chemikalien, rein. Selbst bei abgestellter Filteranlage hält diese Depotwirkung auch bei hochsommerlichen Temperaturen lange an.

 

 

 


  Seite zuletzt geändert am: 27.12.2010, 17:07 von Administrator