Solarspeicher

Solarspeicher

Ein Solarspeicher ist mit zwei innenliegenen Wärmetauschern für Solar- und Nachheizung ausgerüstet.

Der Wärmetauscher im unteren Drittel erhitzt das Brauchwasser über die gewonnene Sonnenernergie. Es findet eine automatische Schichtung des erwärmten Wassers in die obere Region des Speichers statt, wo das Warmwasser entnommen wird.

Sollte die gewünschte Temperatur nicht erreicht werden, wird über die konventionelle Heizung jeweils nur das obere Drittel des Speichers auf die benötigte Temperatur erwärmt (Bei Standardheizungen wird immer der komplette Speicherinhalt auf die benötigte Temperatur erwärmt!).

Zubehör:

• Die Elektroheizpatrone (230/400 V)
wird als Ersatz für die (abgeschaltete) konventionelle Heizung benötigt un bei Schlechtwetterbedingungen die gewünschte Wassertemperatur aufrecht erhalten zu können.

• Mit einem Zentralthermostat 
kann die gewünschte Wassertemperatur im Vorfeld stufenlos (35-65°C) einreguliert werden, da im Warmwasserspeicher in den Sommermonaten Temeraturspitzen von bis zu 90° C erreicht werden. Hiermit wird der Gefahr von Verbrühungen, insbesondere bei Kindern, vorgebeugt.

 


  Seite zuletzt geändert am: 07.07.2009, 18:48 von Webmaster