Thermische Solartechnik

Thermische Solartechnik Für die Nutzung der Sonnenenergie zur Warmwasserbereitung ergeben sich günstige Voraussetzungen, da der Warmwasserbedarf eines Haushaltes über das Jahr hin annähernd konstant ist.
Mit einer richtig dimensionierten Anlage kann man jährlich 50% bis 65% des Warmwasserbedarfs mit Sonnenenergie abdecken. Da im Sommer meist der gesamte Bedarf an Warmwasser abgedeckt wird, kann man die konventionelle Heizungsanlage komplett abschalten.

Solaranlagen zur Warmwasserbereitung zeichnen sich durch eine einfache Anlagentechnik aus und sind technisch ausgereift. Herzstück einer thermischen Solaranlage ist der Kollektor. Man unterscheidet im groben zwischen Flach- und Röhrenkollektoren.
 

 


  Seite zuletzt geändert am: 07.01.2010, 12:42 von Administrator