Solarpumpen

Tiefbrunnenpumpen
TiefbrunnenpumpenBei kleinen Fördermengen und geringen Förderhöhen als Gleichstrompumpsysteme ausgeführt. Lieferbar für Dauer-und Aussetzbetrieb. Ab einer Leistung von 150 Watt werden die Pumpen mit Wechselstrommotoren versehen. Der Betrieb erfolgt über Spezialwechselrichter. Mindestdurchmesser für die Brunnenbohrung ist 4" = 100 mm.

 

Wellenpumpen
WellenpumpenKonstruktion: Das Pumpensystem besteht aus einem Pumpenzylinder mit Saugrohr und Fußventil und ist über Zwischenrohre- und Wellen mit dem oberirdischen Antrieb gekoppelt. Die Pumpen sind als mehrstufige Kreiselpumpen ausgeführt. Vorteile: Die Aggregate können mit Gleichstrommotoren, abhängig von der Solargeneratorgröße für Solardirektbetrieb eingesetzt werden. Nachteile: Großer Montageaufwand, Verluste durch Wellenzwischenlager

 

Normal- und Selbstansaugende Pumpen
Normal & selbstansaugende PumpenEinsatzbereiche: Umwälzbetrieb in Gartenteichen oder für Springbrunnenbetrieb. Förderung von Wasser zur Beregnung oder Bewässerung, Wasserförderung aus Flüssen und Seen. Brauchwasserumwälzung, Heißwasserförderung, Abwasserbeseitigung usw. Diese Pumpen können für einen sehr großen Anwendungsbereich mit Gleichstrommotoren versehen im Dauerbetrieb eingesetzt werden. Die Systeme sind lieferbar in selbstansaugender oder normalsaugender Ausführung. Für Sondereinsatzwecke werden die Pumpen als Schwimmaggregate mit Unterwassermotoren ausgerüstet.

 


 

 


  Seite zuletzt geändert am: 27.01.2010, 16:30 von Volkhart Hierner