Regenwassernutzung

Regenwassernutzung Durchschnittlich verbraucht der Bundesbürger 128 ltr. Trinkwasser im Haushalt. Ca. 80 ltr. davon entfallen auf WC-Spülung, Gartenbewässerung, Putzen und Wäschewaschen. Warum also nicht das Regenwasser nutzen?

Sie sparen nicht nur kostbares Trinkwasser, sondern halbieren auch noch ihre Wasser- und Abwassergebühren um die Hälfte!

Für viele Anwendungsfälle ist es nicht nötig qualitativ hochwertiges Trinkwasser zu benutzen. Für die Toilettenspülung, die Waschmaschine, zum Putzen und für die Gartenbewässerung kann man mit geeigneten Anlagen Regenwasser verwenden.

Die Hälfte des Trinkwassers kann so eingespart werden, und das ohne Einbußen an Komfort und Hygiene.

Weitere Vorteile des Regenwassers

  • bessere Waschwirkung, man kann bis zu 50 % des Waschmittels einsparen
  • die Waschmaschine kann nicht verkalken
  • im WC bildet sich kein Urinstein
  • für Pflanzen gibt es kein besseres Wasser

Was benötigen Sie für eine komplette Regenwassernutzung?

  • Erdtank aus PE oder Oberflächentank
  • Pumpsystem
  • Sickerschacht
  • Filtertechnik (Filterkorb, Fallrohrfilter, Filtersammler, Laubabscheider, usw.)
  • Steuersysteme

 

 


  Seite zuletzt geändert am: 07.01.2010, 12:50 von Administrator