Typ MLVK

Einsatz

MLVKUnterhalb der Rückstauebene liegende Räume, in denen Abwasser anfällt, z.B. aus Toiletten, Waschbecken, Duschen, sind nach DIN 12056 über eine automatische Hebeanlage zu entsorgen. Selbst wenn natürliches Gefälle zum Kanal besteht, ist bei einer Überflutung der Kanalisation dort kein Abfluss mehr möglich und das Abwasser staut sich in den Räumen zurück. MLVK Hebeanlagen sind die ideale Lösung bei Neubau oder Altbausanierung. Zur Entsorgung zum Beispiel von: Einfamilienhäusern, Souterrainwohnungen, Sanitäreinrichtungen in privaten, Kellerräumen, Toilettenanlagen in Gaststätten, Hotels, Kinos, Theatern, Kaufhäusern, Schulen und Krankenhäusern.
Fördermedium: Klar- und Schmutzwasser, mit Fest- und Faserstoffen belastetes Abwasser und Fäkalien.
Max. Temperatur des Fördermediums:35° C, kurzzeitig bis 60° C.
Betriebsart: Aussetzbetrieb.

Bauart

Überflutungssichere Einzel- oder Doppelhebeanlagen bestehend aus:

  • Sammelbehälter: Unverrottbarer, gas- und geruchsdichter Kunststoff-Behälter.
  • Druckanschluss: Flansch DN 80. Elastisches Übergangsstück DN 80/DN 100. Im Druckanschluss integrierte weichdichtende Rückschlagklappe.
  • Entlüftungsstutzen: DN 70 vertikal.
  • Reinigungsöffnung mit Flanschdeckel.
  • Pumpe: Im Sammelbehälter integrierte Pumpenkammer. Verstopfungsfreies Freistromlaufrad.
  • Motor: Voll überflutbarer, druckwasserdichter E-Motor, Einphasen- oder Dreiphasen-Ausführung. Thermofühler zur Temperaturüberwachung in der Wicklung Option. Isolationsklasse F, Schutzart IP 68. Chromstahl-Motorwelle, dauergeschmierte Wälzlager.
  • Dichtung: 3-fache Radialdichtung in separater Ölsperrkammer, Ölkontrolle von außen möglich.

Steuerung

Pneumatische Niveausteuerung mit Staudruckschaltung. Elektronisch geregelter Nachlauf der Pumpen verhindert Schlammablagerung und Verstopfen. Elektronisches Schaltgerät zur Steuerung und Überwachung aller wichtigen Betriebsfunktionen mit Meldung aller eventuell auftretenden Störungen. Motorschutz mit Temperaturüberwachung der Wicklung. Optische Störanzeige. Alarmsignal durch eingebauten Summer. Potentialfreie Sammelstörmeldung. Drehrichtungs-Kontrollanzeige. Zusätzlich bei Doppelanlage: Pumpenwechsel nach jedem Schaltspiel. Zuschaltung der zweiten Pumpe bei Spitzenlast. Bei Ausfall einer Pumpe automatisches Umschalten auf Reservepumpe.

Typ: MLVK-07T
Anzahl Pumpen: 1
Motorleistung: 1,10/0,75 kW
Spannung: 400 V
Drehzahl: 1450 U/Min.
Nennstrom: 1,9 A
Gewicht: ? kg
Druckleitung: DN 80
Schaltanlage: HESA 4.0
Artikel-Nr.:  

 

Typ: MLVK-11T
Anzahl Pumpen: 1
Motorleistung: 1,8/1,1 kW
Spannung: 400 V
Drehzahl: 1450 U/Min.
Nennstrom: 3,3 A
Gewicht: ? kg
Druckleitung: DN 80
Schaltanlage: HESA 4.0
Artikel-Nr.:  

 

Typ: MLVK-15T
Anzahl Pumpen: 1
Motorleistung: 2,6/1,6 kW
Spannung: 400 V
Drehzahl: 1450 U/Min.
Nennstrom: 4,3 A
Gewicht: ? kg
Druckleitung: DN 80
Schaltanlage: HESA 4.0
Artikel-Nr.:  

 

Typ: MLVK-07 TD
Anzahl Pumpen: 2
Motorleistung: 1,10/0,75kW
Spannung: 400 V
Drehzahl: 1450 U/Min.
Nennstrom: 1,9 A
Gewicht: ? kg
Druckleitung: 2x DN 80
Schaltanlage: HDSA 4.0
Artikel-Nr.:  

 

Typ: MLVK-11 TD
Anzahl Pumpen: 2
Motorleistung: 1,8/1,1 kW
Spannung: 400 V
Drehzahl: 1450 U/Min.
Nennstrom: 3,3 A
Gewicht: ? kg
Druckleitung: 2x DN 80
Schaltanlage: HDSA 4.0
Artikel-Nr.:  

 

Typ: MLVK-15 TD
Anzahl Pumpen: 2
Motorleistung: 2,6/1,6 kW
Spannung: 400 V
Drehzahl: 1450 U/Min.
Nennstrom: 4,3 A
Gewicht: ? kg
Druckleitung: 2x DN 80
Schaltanlage: HDSA 4.0
Artikel-Nr.:  

 

 

Leistungskurven !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

 


  Seite zuletzt geändert am: 07.01.2010, 07:06 von Volkhart Hierner